Startseite
Der Verein
Aktuelles
Termine
Archiv
Fußball
Turnen
Judo
Tischtennis
Volleyball
Rudern
Sportabzeichen
In-La-Wa
Tanzen
Handball
Badminton
Karate
Links
Raffinerielauf
Sidemap
Webimpressum



Detail :

Samstag, 15. September 2018
InLaWA
45. Berlin Marathon 2018



 

 Salzbergener Läufer und Skater in der Hauptstadt

Am 15. Und 16.09.2018 fand der 45. Berlin Marathon statt, und die Salzbergener InlaWa´s waren mit dabei. Bereits am Freitag vor dem großen Rennen fuhren 28 Athleten und ihre Fans am frühen Morgen in die Hauptstadt. Nach der Ankunft in Berlin mussten zunächst die Startunterlagen auf der Vitalmesse abgeholt werden. Natürlich gab es hier auch noch Gelegenheit das ein oder andere Schnäppchen zu schlagen.

Am Samstag Nachmittag traf sich die Weltelite des Inlineskatens an der Siegessäule um den Marathon zu skaten. Über 5000 gemeldete Inlineskater gingen ab 15:30 Uhr auf die 42,195 km lange Strecke. Am Ende siegte der Belgier Bart Swings im Fotofinish mit der Zeit von 57:58 vor Fernandez (57:58) und Beddiaf (57:58). Die Salzbergener Skater waren dieses Mal mit einer starken Team vertreten: Stefan Siepker (1:14:41), der als Speed Skater startete, und Alfred Tieke (1:27:26) waren überglücklich über ihre erfolgreichen Zeiten. Auch das Team um Luca Senk (2:23:14) mit Dieter Senk (2:23:14), Nele Senk (2:23:14), Vanessa Puls (2:23:14), Elfriede Knoche (2:23:13), Judith Wargers (2:23:12) und Anke Darpel (2:23:13) hatten eine Menge Spaß auf der Strecke und erreichten überglücklich das Ziel hinter dem Brandenburger Tor.

Sonntag Morgen machten sich 21 Läufer des SVA Salzbergen, des SC Altenrheine und ETUS Rheine auf den Weg zur Startlinie. Um 9 Uhr wurden die Handbiker mit großem Applaus auf die Strecke geschickt, bereits 15 Minuten später startete die Elite mit den schnellsten Langstreckenläufern der Welt. Eliud Kipchoge stellte bei besten Bedingungen einen neuen Weltrekord auf und erreichte das Ziel bereits nach 2:01:38. Gegen 9:45 Uhr gingen auch die Salzbergener auf die Strecke. Das Wetter war sonnig und es wurde ziemlich warm für die Läufer. Aber alle Läufer sind gesund und glücklich in Ziel gekommen. Sebastian Heymann erreichte das Brandenburger Tor als erster mit einer Zeit von 2:56,danach waren die Lücken nicht mehr ganz so groß und es folgte Miriam Goosmann (3:54), Renate Künnemann (4:08), Michael Wessling (4:11), Gerhard Siepker (4:19), Michaela Gentle (4:29), Katharina Moll (4:38), Alfred Tieke (4:52), Anke Darpel 5:03), Simone Puls (5:14), Nicola Boyer (5:16), und Martin Kappenberg (5:29). Auch die Gäste aus Rheine erreichten Super Zeiten: Michael Havers (3:49), Jürgen Koops (3:58), Maria Hilmes (4:15), Christian Fankhänel (4:17), Regina von der Straten (4:29), Paul Nienhaus (4:30), Thomas von der Straten (4:51) und Matthias Deitmer (4:51).

Dieser Berlin Marathon war aber etwas ganz Besonderes weil unser Vereinskollege Gerhard Siepker seinen 10. BMW Berlin Marathon gelaufen ist und in den BMW Berlin Jubilee Club aufgenommen wurde. Das bedeutet dass ihm jetzt in jedem Jahr eine Startplatz sicher ist und er immer mit der gleichen Startnummer starten wird. Die zweite Besonderheit n diesem Jahr waren 2 Doppelstarts: Anke Darpel und Alfred Tieke gingen sowohl am Samstag als auch am Sonntag auf die Strecke. Für Anke Darpel war es der erste Doppelstart und sie begleitete das Rolliteam mit Luca Senk mit den Inline Skates am Samstag um dann am Sonntag die gleiche Strecke noch einmal zu laufen. Für Alfred Tieke war es bereits der dritte Doppelstart. Beide waren froh und glücklich mit 2 Medaillen nach Hause fahren zu dürfen.

(Von: M. Gentle)


« Zurück zur Übersicht