Startseite
Der Verein
Aktuelles
Termine
Archiv
Fußball
Turnen
Judo
Tischtennis
Volleyball
Rudern
Sportabzeichen
In-La-Wa
Tanzen
Handball
Badminton
Karate
Links
Raffinerielauf
Sidemap
Webimpressum



Detail :

Samstag, 7. Oktober 2017
Rudern
Emsländische Kreismeisterschaften in Meppen

Salzbergener Ruderer nehmen an Sprintregatta teil

Am 17.09.2017 machten sich 3 Ruderer des SVA Salzbergen zur Kreismeisterschaft nach Meppen auf, um sich mit der starken Konkurrenz aus dem Emsland auf einer Strecke von 350m zu messen.

An den Start gingen Judith Wargers und Marco Kappenberg im Einer, Judith Wargers in Renngemeinschaft mit dem ESV im Doppelzweier ohne Steuermann, sowie Marco und Simone Kappenberg im Doppelzweier ohne Steuermann. Außerdem starteten Simone Kappenberg und Judith Wargers in Renngemeinschaften der Lingener Rudervereine in einem Rennen außerhalb der Wertung. M. Kappenberg und Wargers nahmen zudem am großen Achterrennen der emsländischen Rudervereine teil.

Überraschend konnte sich Marco Kappenberg den dritten Platz des Männer-Hauptfelds im Einer sichern, während sich Judith Wargers nach einem spannenden Rennen mit Luisa Neerschulte den zweiten Platz sicherte.

Musste sich Wargers noch im Einer geschlagen geben, konnte sie das Zweier-Rennen zusammen mit Nils Buchhorn vom ESV für sich entscheiden. Den dritten Platz errang der Doppelzweier vom SVA nach zunächst abgebrochenem Rennen und widrigen Wetterverhältnissen.

Neben dem sportlichen Programm kam auch der freundliche Austausch zwischen den Rudervereinen nicht zu kurz. Spannende Rennen im Gig-Vierer, sowie Aushelfen bei fehlendem Material brachten die Sportler der Vereine näher zusammen. Auch über die mitgereisten Familien und Fans freuten sich die Sportler sehr.

Die Organisatoren vom WSV Meppen konnten schließlich den Preis für die Gesamtwertung an die Kollegen vom ESV Lingen überreichen, welche sich mit einem halben Punkt den Gesamtsieg sichern konnten. Überreicht wurden auch Preise an die Kinder und Jugendlichen aus den Vereinen, welche am Geschicklichkeitswettbewerb auf der Hase am Morgen der Regatta teilgenommen hatten.

Zufrieden mit den Ergebnissen, reicher an Erfahrungen und sicherlich mit viel Spaß am Event blickten die Ruderer auf weitere spannende Regatten und Wanderfahrten und hoffen, in der nächsten Saison mit einem größeren Team anreisen zu können.

(Von: Simone Kappenberg)


« Zurück zur Übersicht